700 °C ist unsere Wohlfühltemperatur.

Damit aus Flachglas Einscheiben-Sicherheitsglas werden kann, muss es einen thermischen Vorspannprozess durchlaufen. Dabei erhitzen wir das Glas in unseren Härteöfen bis zu einer Temperatur von ca. 700 °C und kühlen es anschließend mit Luft schnell und kontrolliert ab. Neben höchster technischer Zuverlässigkeit garantieren auch hier menschliche Sorgfalt und die Lust an Perfektion optimale Ergebnisse.

Unsere Härteöfen fassen Gläser mit einer maximalen Abmessung von 5,40 x 2,58 Metern. Mit unseren technischen Möglichkeiten sind wir dabei in der Lage, auch Wärmedämm- und Sonnenschutzglas zu Sicherheitsglas weiterzuverarbeiten. Diese Möglichkeit ist besonders für Fenster- oder Fassadenlösungen interessant, bei denen neben der isolierenden Funktion auch erhöhte Sicherheitseigenschaften gefordert sind.

Vorher – nachher:
Der Vorspannprozess macht den Unterschied. 

Durch den thermischen Vorspannprozess erhält ESG neue Materialeigenschaften gegenüber dem Ausgangserzeugnis:

  • Erhöhte Biegefestigkeit
  • Erhöhte Schlag-, Stoß- und Hagelfestigkeit
  • Erhöhte Temperaturwechselbeständigkeit
  • Erhöhter Verletzungsschutz

+49 (0) 39 37 22 22-0

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an, wir sind für Sie da!